april 2014



Sa + 19. April 2014:
DISCO TOTAL



Radio Tanzbär & Pogonerd laden zum Extremtanz...

Internet:
[Radio Tanzbär bei Facebook]
...........................................................................................................

So + 20. April 2014:


...........................................................................................................

Mo + 21. April 2014:
Leiser Tag
Kein Konzert. Leute treffen, quatschen...
...........................................................................................................

Di + 22. April 2014:
MOSTRICH (DE)
HIJACK BROADCAST (DE)



MOSTRICH, Halle (Saale) Seit 2010 sind die Imbiss Punks nun schon unterwegs und sorgen egal wo Sie auftauchen mit ihren Auftritten für eine geile Party. Nicht selten werden Sie von Konzertbesuchern mit Deutschpunk-Größen wie Zaunpfahl und Dritte Wahl verglichen, deren Einfluss auch klar zu erkennen ist. Nur zwei Faktoren kommen noch deutlicher durch: eine Extraportion Imbiss-Kultur und Bier!

Supportet werden die die 4 Imbiss Punks von Ihrem Nebenprojekt "HIJACK BROADCAST" welches seit 2013 mit kompromisslosen, englischsprachigen Oldschool Punk Rock die Runde macht.


Internet:
[Mostrich bei Facebook]
...........................................................................................................

Mi + 23. April 2014:
LOS PEPES (UK)



Sie sind ein anno 2012 in London gegründetes Punkrock- / Powerpop-Quartett, dessen Sound einerseits stark von 77er-Helden wie den TESTORS, Johnny Thunders, ZEROS oder auch den BOYS geprägt ist, jedoch auch gleichsam über die Pop-Sensibilität und den Melodienreichtum der (Garage-)Powerpop-Juwelen von alten Nuggets- oder Pebbles-Compilations verfügt: Laut, rasant und roh, aber stets mit der notwendigen Kelle Zuckerguss obendrauf! Protopunk-Intensität, die zärtlich von den Harmonien legendärer 60er Jahre-Girlgroups geküsst wird und bei denen auch stets eine tiefe Liebe für die längst zu Unrecht vergessenen „no-hit-wonders“ von „Good Vibration Records“ durchscheint. Punkrock?! In der Tat. Aber Punkrock zu dem man tanzen kann!

Internet:
[Die Band bei Facebook]
...........................................................................................................

Do + 24. April 2014:
Leiser Tag
Kein Konzert. Leute treffen, quatschen...
...........................................................................................................

Fr + 25. April 2014:
THE SADE (IT)

Darkness Rock'n'Roll beeinflusst von Scandinavian Rock wie Turbonegro, Hellacopters, ec, sowie Misfits/Danzig, Social Distortion, etc...

Internet:
[Die Band bei Bandcamp]
...........................................................................................................

Sa + 26. April 2014:
BUFFOS WAKE (UK)
DJ AFTERSHOW



Die Band ist die musikalische Variante von `Nightmare Before Chirstmas, die mit musikalischen Einlagen von feuchten und eindringlichen Melodien daher kommen. Die sind auf ihre eigene Weise sehr fesselnd und tauchen hin und wieder in die desolate Welt von Außenseitern die an Tim Burtons erinnern.

Internet:
[Die Band bei Facebook]
...........................................................................................................

So + 27. April 2014:
Sonntagsruhe
...........................................................................................................

Mo + 28. April 2014:
Leiser Tag
Kein Konzert. Leute treffen, quatschen...
...........................................................................................................

Di + 29. April 2014:
THE SCANDALS (US)
THE UPRISING (DE)



THE SCANDALS sind eine Band aus New Jersey, Street-Punk seit 2004. Die 4 Jungs, die mehr Zeit in ihren Van verbringen als in ihren eigenen Betten , bringen alle zum mitsingen und die Ideale des Arbeiterklasse Punkrock`s zurück. Supports für diese Bands: The Gaslight Anthem, The Bouncing Souls, The Casualties, New Found Glory, The Menzingers, Street Dogs, Dave Hause, Off With Their Heads, Subhumans, MDC, The Unseen, A Wilhelm: Die Skandale haben die Bühne mit einigen Bands, die sind geteilt Schrei, Teenage Bottlerocket, American Steel, US Bombs, Samiam, Youth Brigade, Guttermouth, Fishbone, Buck O Nine, DRI, Agent Orange, und viele mehr.

Internet:
[Mostrich bei Facebook]
...........................................................................................................

Mi + 30. April 2014:
LOUISE DISTRAS (UK)



LOUISE DISTRAS ihr Debütalbum, das mit „Dreams From The Factory Floor“ betitelt wurde. Doch Destris Debüt ist alles andere als der Versuch einer jungen Sängerin, sich als Musikerin zu probieren. Für ein Debüt klingt „Dreams From The Factory Floor“ erstaunlich reif. Und wüsste man nicht, dass es diese bislang unbekannte britische Musikerin ist, die da singt, könnte man bei einigen Songs meinen, Janis Joplin zu hören. Jung, wild und mit einer Akustikgitarre bewaffnet singt Louise in herrlichem West-Yorkshire-Englisch von der Ungerechtigkeit dieser Welt. LOUISE DISTRAS erzählt Geschichten, ihre Geschichten.

Dabei ist die Mittzwanzigerin aus dem englischen Wakefield ebenso mit Nirvana wie mit üblichen musikalischen Verdächtigen jener Zeit – man denke nur an Korn oder Deftones zurück – aufgewachsen, und entdeckte danach, Album für Album, Bands wie Hole, die Sex Pistols oder The Clash für sich. Distras war verzaubert. Bald schon schrieb sie eigene Stücke über ihr Leben und ihre Alltagsbeobachtungen, über Recht und Unrecht, über ausweglose Situationen und soziale Missstände. „Dreams From The Factory Floor“ ist ein vielseitiges Album, das nur erahnen lässt, wie viel mehr in Louise stecken mag. Ihre Musik ist lebendig, selbstbewusst und schön. Louise elektrisiert, kaum dass die ersten Töne erklingen und sie spielt einen großartigen, äußerst individuellen Finger-Picking-Style. Dennoch stellt sich bei einigen Songs der "Wo-hab-ich-das-schon-mal-gehört-Effekt" ein.

Das ist nicht schlimm, erinnern Distras Stimme und Gesangsstil doch zuweilen an Größen wie Brody Dalle oder Courtney Love. Nicht der schlechteste Vergleich für ein Debüt. FAZIT: Trotz all dieser Vergleiche – oder vielleicht auch gerade deshalb – ist LOUISE DISTRAS mit ihrem „Dreams From The Factory Floor“ etwas ganz Eigenständiges gelungen. Tolle Stimme, tolles Album - eine unbedingte Empfehlung!


Internet:
[Loise bei Facebook]
...........................................................................................................

  [Zurück zum Seitenanfang...]





Wieder verfügbar:
Frische Oberbekleidung!







[Zu den Catering Seiten]



[c] copyright 2012 - 2013: • Subway To Peter • Peterstraße 1 • 09130 Chemnitz • Phone + 49 (371) 40 41 534 • development: zonehellgrau mediendesign